Fanseele

Mit der Fanseele ist es so eine Sache. Sie freut sich, wenn die Mannschaft gut spielt und gewinnt. Und sie weint, wenn es nicht so gut läuft. Insofern hat die (meine) Fanseele die letzten Wochen nicht gerade viel Grund zum Jubeln gehabt. Nach der Niederlage gegen den Erzrivalen aus Berlin stand mein Entschluss fest: Ich nehme eine Auszeit vom Basketball, ich gehe nicht zum Spiel gegen Athen. Meine Entscheidung war gefallen und hatte den Grund, dass ich mich selbst schützen wollte. Schützen vor der Aufregung, die in mir aufsteigt, wenn es auf dem Parkett mal wieder nicht so läuft, wie erhofft. Aber was soll ich sagen, am Mittwochabend spürte ich auf einmal wieder die Vorfreude auf ein Basketballspiel „meines“ Teams in mir aufsteigen. Und heute dann gab ich mir ein innerliches GO. Gerade in schwierigen Phasen hat die Mannschaft Unterstützung nötig – auch von mir.

Angeblich soll es bald vorbei sein mit der Namensgebung Stechert-Arena. Aus unbestätigten Quellen habe ich erfahren, dass bereits nach einem Nachfolger gesucht wird, der die Namensrechte der Halle für einen niedrigen 6-stelligen Betrag pro Jahr erwerben soll. Ob das mehr als nur ein Gerücht ist, werden die nächsten Monate zeigen.

 

3 Gedanken zu „Fanseele

  1. DRiW

    Hallo Walter,

    mir ging es genau so. Nur werde ich heute Abend wieder vor dem Fernseher sitzen. Nach dem ALBA Spiel habe ich mir eigentlich die letzten 2 EL Spiele geschenkt. Doch hey, es ist EL, es ist Basketball auf dem höchsten europäischen Niveau. Dafür hat Bamberg hart gearbeitet, um diese Spiele sehen und austragen zu können. Dass wir nicht gewinnen, das ist dann wohl Sport und gehört dazu. Auch wenn es manchmal stark an einem nagt. Schönes Spiel wünsche ich!

    Gruß
    DRiW

  2. E.M. Luft

    Mir ist schon dauernd aufgefallen, dass die Trommel von Herrn Stegner – und er selbst – nicht mehr beim Fanclub steht. Das würde passen…

  3. kissfan

    Nix genaues wiß man ja noch nicht, aber bei Spielern würde man von Söldnertum sprechen.

Kommentare sind geschlossen.